Internet der Dinge

Beschleuniger für Ihr IoT-Produkt

   AWSAzureBig DataCloud-nativeInternet der DingeKubernetes

Immer mehr Hardware-Produkte werden durch IoT vernetzt. Davon profitieren Endanwender, Produktentwickler, Betrieb und Service. Für künftige Gerätegenerationen ist es Standard, Updates remote zu verteilen, den Zustand der Geräte zentral zu überwachen und aus Betriebsdaten Vorhersagen zu generieren.

Kurz: IoT wird Teil Ihres Kern-Produktes.

Bleiben Sie Owner Ihres Produktes

Egal, ob Sie die technische Machbarkeit im Prototypen-Stadium untersuchen, tausende Geräte in einem Produktivsystem vernetzen oder die IoT-Cloud Ihres Kernsystem über viele Jahre weiterentwickeln und betreiben: Vertrauen Sie für die Erweiterung Ihres Kern-Produktes einem Dienstleister, der Ihr Team erweitert und Know-how weitergibt. Ein Experte, der eine belastbare Architektur entwirft und sein Wissen um die Fallstricke einzelner Lösungen mit Ihnen teilt. Ein Partner, der Ihr Team beschleunigt, schlauer macht und ergänzt.

Ziel: Realisierung Ihrer Produkt-Vision

Wir arbeiten für Sie. Das bedeutet auch: unabhängig von Produktherstellern oder PaaS-Anbietern.

Nach Ihren Anforderungen entsteht ein schlankes System, etwa auf Basis von Azure IoT wie bei unserem Kunden Glen Dimplex. Bei maximaler Flexibilität eignen sich Komponenten auf IaaS. Wir beurteilen zum Beispiel, ob eine Technologie wie Kubernetes für Ihr Vorhaben den höchsten Mehrwert schafft – oder ob eine Alternative wie DC/OS Sie schneller ans Ziel bringt. Dabei profitieren Sie von unserem Erfahrungsschatz mit mehr als 250 Berater/innen-Jahren in IoT-Projekten jeder Größenklasse.

Unsere Kundenprojekte sprechen für uns

Für die Zukunft gebaut

Unsere Systeme sind um neue Funktionen erweiterbar und skalieren mit wachsender Zahl an Devices. Wir priorisieren bei Architekturentscheidungen nach späterer Betreibbarkeit und mit Blick auf planbare Betriebskosten. Das ist entscheidend für eine nachhaltige IoT-Lösung.

Ob für einzelne Komponenten oder das Gesamtsystem, bei der Geräteintegration, im Backend, für Edge-Computing, in der Datenanalyse-Pipeline oder in den Frontends – Sie bekommen das Know-how erfahrener Kolleg/innen. Ihr Team lernt in der Zusammenarbeit von unseren Experten. Bei jeder Entscheidung ist für uns wesentlich, dass Sie die Lösung selbst weiterentwickeln und betreiben können.

 

     

    Leichtgewichtig starten

    Für den Ausbau Ihres Kern-Produkts brauchen Sie einen Dienstleister, der Ihr eigenes Team ergänzt, beschleunigt und inspiriert – nicht ersetzt.

    Unser Vorschlag für die Zusammenarbeit: Wir sprechen über Ihr Vorhaben und wählen gemeinsam eine passende Architektur aus IaaS, PaaS und Open-Source-Komponenten aus. Das Ziel: Sie Ihrer Produkt-Vision schnell näher bringen.

    Sie finden in einem leichtgewichtigen Einstieg heraus, ob wir zueinander passen. Zum Beispiel im Sondierungs-Workshop oder beim Bau eines technischen Prototypen. Wenn Sie bereits wissen, was Sie brauchen, steigen wir mit dem MVP ein.

    Fragen Sie jetzt Ihren Sondierungs-Workshop bei Martina Maier-Krapf und Henning Böger an.

    (c) Titelbild: Green City Solutions

    Sprechen Sie mit uns

    Rufen Sie Martina Maier-Krapf an unter 0151 544 22 079

    Rufen Sie Henning Böger an unter 0151 54422133