Smart Devices

Software Engineering

Wir bieten Lösungen

Smart Devices sind mit dem Internet verbunden und agieren über Sensoren mit ihrer Umwelt, sind mit erheblich mehr Rechenpower und Intelligenz ausgestattet und erhalten neue Features via Remote-Software-Updates. Die Softwareentwicklung für Smart Devices verändert sich stark und braucht Ansätze, die übergreifend über viele Disziplinen funktionieren.

So erreichen wir unser Ziel

Smart Devices sind nie nur das Gerät und seine Firmware. Es sind digitalisierte physische Produkte, die immer ein Zusammenspiel aus vernetzten Komponenten sind: Geräte-Hardware, Geräte-Software, Geräte-UI (HMI), IoT Backend, Data-Pipeline, Mobile App, 3rd Party API, etc. Diese müssen gesamthaft funktionieren und abgesichert sein, damit sie für den Endnutzer einen Mehrwert bieten und zu einem qualitativ hochwertigen Produkt werden.

Das ist unser Schlüssel

Um den Ende-zu-Ende Gedanken für Smart Devices Realität werden zu lassen, setzen wir an den Bruchstellen an: diese können in Feldern liegen wie der Konnektivität zur IoT Plattform, IT-Sicherheit, Remote Software Update oder der User Experience. Wir helfen, diese zu schließen – mit technologischer Expertise und teamübergreifender, kommunikativer Zusammenarbeit.

Prozesse und Technologien

Was Smart Devices verändern

Wenn das Gerät vernetzt ist und regelmäßig neue Software Updates erhält, macht das V-Modell mit Lastenheft und langwierigen Release-Zyklen keinen Sinn mehr. Der Endnutzer erwartet viel häufigere Releases, wie in der Cloud oder auf dem Smartphone üblich.

Auch technologisch hat sich einiges verändert: Wo man früher hochspezielle Chips und entsprechend an die Hardware angepasste Betriebssysteme bauen musste, basieren immer mehr Smart Devices auf Standard-Plattformen wie dem STM32 und auf Embedded Linux. Selbst Container auf Basis von Docker oder Podman sehen wir bereits auf einigen Geräten.

Mit dem Bereich Smart Devices helfen wir, die digitale Transformation dieser Geräte zu meistern.

Connected World - Smart Devices

Exploration – Implementation – Hypercare

Unser Vorgehen

Am Anfang steht Ihre Produktvision, die wir gemeinsam mit Ihnen ausleuchten. In der zweiten Phase entwickeln wir die Software für Ihr Gerät, bevor wir schließlich den Go Live unterstützen.

Exploration

In Workshops beleuchten wir mit Ihnen gemeinsam Ihre Produktvision, entwerfen die Architektur, das erste Minimum Viable Product, eine Feature-Roadmap oder auch ein “Model to be wrong”. Wir starten mit einem kleinen Team für drei bis acht Wochen. 

Auf dem Weg zum Smart Device ist es entscheidend, die Entwicklungsstände in Prototypen abzubilden und immer wieder mit den Erwartungen des Kunden abzugleichen.

Implementation

Wir implementieren die Software auf dem Gerät, stellen die Konnektivität zum IoT Backend her und erfassen über die Sensoren des Geräts seine Umgebung.

Die Vorgehensweise hängt stark von den Ergebnissen der Explorationsphase ab. Folgende Richtlinien sind zu empfehlen: 

  • Entwickeln Sie zuerst die Teile mit dem höchsten Risiko zu einer funktionierenden Iteration.
  • Kapseln Sie Komponenten mit hoher Volatilität mit geeigneten APIs, um die unabhängige Entwicklung abhängiger Komponenten zu ermöglichen. 
  • Greifen Sie gut definierte Komponenten wieder auf und re-implementieren Sie diese zuerst, das ermöglicht ein iteratives Vorgehen.

Implementation

Wir implementieren die Software auf dem Gerät, stellen die Konnektivität zum IoT Backend her und erfassen über die Sensoren des Geräts seine Umgebung.

Die Vorgehensweise hängt stark von den Ergebnissen der Explorationsphase ab. Folgende Richtlinien sind zu empfehlen: 

  • Entwickeln Sie zuerst die Teile mit dem höchsten Risiko zu einer funktionierenden Iteration.
  • Kapseln Sie Komponenten mit hoher Volatilität mit geeigneten APIs, um die unabhängige Entwicklung abhängiger Komponenten zu ermöglichen. 
  • Greifen Sie gut definierte Komponenten wieder auf und re-implementieren Sie diese zuerst, das ermöglicht ein iteratives Vorgehen.

Hypercare

Nach der Implementierung kann das Team verkleinert werden, um den Go Live zu unterstützen. Alle priorisierten Funktionen sind vollständig, und unser Team konzentriert sich auf einen reibungslosen Übergang in die Produktion.

Unsere Technologie

Yocto, C++, MicroPython, Docker, Podman, K3s, MicroK8s, k3OS, RTOS, Bluetooth

“In Cloud-Umgebungen kann man keine Echtzeitkommunikation garantieren. Auf dem Device muss man das häufig tun, um Gefahren zu erkennen und sofort zu reagieren, etwa den Motor an- oder auszuschalten.”

Alex Hofmann, CTO MaibornWolff

“In Cloud-Umgebungen kann man keine Echtzeitkommunikation garantieren. Auf dem Device muss man das häufig tun, um Gefahren zu erkennen und sofort zu reagieren, etwa den Motor an- oder auszuschalten.”

Alex Hofmann, CTO MaibornWolff

Referenzen

Unsere digitalen Projekte

Wir arbeiten mit Unternehmen aus unterschiedlichsten Industrien und Branchen daran, die digitale Transformation zu gestalten.

Unsere offenen Stellen

Gefällt dir unsere Arbeitsweise?

Klick dich rein und schau, ob du eine spannende Aufgabe für dich entdeckst.

Junior Android-Entwickler/-Entwicklerin (m/w/d) Kotlin, Flutter, Dart

Hybrid Teilzeit Vollzeit
Mobile
Softwareentwicklung

Android-Entwickler/-Entwicklerin (m/w/d) Kotlin, Flutter, Dart

Hybrid Teilzeit Vollzeit
Mobile
Softwareentwicklung
Wir Sind für Sie da
Fragen zu Smart Devices?
Henning Böger
Smart Devices
Wir sind für Sie da
Fragen zu Smart Devices?
Matthias Gasser
Smart Devices

Mehr erfahren