Nachrichten

Kollaborative Testmethoden: Wissen verteilen, kreativ testen

23. Februar 2018    Software-Testing / Testing-Koffer

Kollaborative Testmethoden helfen, unterschiedliche Perspektiven auf Software besser zu verstehen und zu kommunizieren. Team-Mitglieder profitieren vom gleichen Kenntnisstand. Außerdem setzt der "Group Thinking Effekt" ein – der Einzelne wird mutiger und experimentiert mehr.

Benedikt Wörner zeigt Ihnen im aktuellen OBJEKTspektrum, wie Sie mit kollaborativen Testmethoden Wissensinseln abbauen und kreativere Lösungen finden. Er zeigt konkrete Anwendungszenarien für Mob Testing, Pair Testing und Bug Bashes. 

Haben Sie eine der drei Methoden eingesetzt? Wie sind Ihre Erfahrungen? Wir freuen uns über Ihr Feedback – und Ihre Fragen! Schreiben Sie uns

Artikel-Download kollaborativeTestmethoden, Benedikt Wörner

Erhalten Sie regelmäßig Praxis-Tipps per E-Mail

Praxis-Tipps per E-Mail erhalten