Nachrichten

Wie für mich gemacht! Lerninhalte werden individueller

8. Januar 2020    Bei MaibornWolff / Lernende Organisation

Lernen im 21. Jahrhundert ist vor allem eins: individueller. Inhalte, Lernangebote werden stärker auf Stellen oder Rollen zugeschnitten. So fasst computerwoche.de Aussagen des Impulsgebers Professor Klaus Kreulich beim Kongress "Lernen im 21. Jahrhundert" für 150 Personaler und Führungskräfte Ende 2019 zusammen. Für Kreulich, Vizepräsident der Hochschule München, bleibt neben Fachwissen und Wissen zum Beispiel über digitale Geschäftfsmodelle das richtige Mindset wichtig, um Wandel zu verstehen und sich zunutze zu machen.

Neben Kreulich gaben eine Reihe Vertreter aus Unternehmen Einblick in ihre Lernwelten:

Ein Vertreter der Fährschiffreederei MSC in Deutschland berichtet, dass im neuen Lernen die Teilung zwischen Ausbildenden und Lernenden verwischt: Es gelte, die Jungen zu begeistern, die die Älteren mitnehmen. Die Nordzucker AG setzt ähnlich wie wir auf Kompetenzen statt Faktenvermittlung. Unser Geschäftsführer Volker Maiborn schließlich stellt unsere Netzpläne als Orientierung in der eigen-gesteuerten Ausbildung vor. Darüber hatte computerwoche.de letztes Jahr bereits in diesem Artikel berichtet.

Wir freuen uns, dass unser Herzensthema so breit aufgestellt wird. Den ganzen Artikel über die Konferenz "Lernen im 21. Jahrhundert" gibt es hier bei computerwoche.de.

Mehr zu unserem Lernkonzept gibt es hier.