Bayernwerk: Wissensmanagement über Teams

Success Story

Bayernwerk bewahrt Wissen

Die Bayernwerk Netz GmbH sichert als größter regionaler Netzbetreiber Bayerns die Energieversorgung in weiten Teilen des Freistaats. Sie steht vor der Herausforderung, dass das von den langjährigen Mitarbeitenden angehäufte implizite Wissen sowie deren Kniffe, Tricks und Erfahrungen aus dem Unternehmen abfließen, wenn diese zum Beispiel in den Ruhestand gehen. MaibornWolff wurde an Bord geholt, um eine MS-Teams-App in der Bayernwerk-Umgebung zu konzeptionieren, mit höchsten Anforderungen an ein nutzerzentriertes, intuitives und übersichtliches UX/UI-Design.

Branche
  • Energieversorgung (Netzbetreiber)
Technologien
  • Microsoft Teams, React with TypeScript, MS SQL Server, Microsoft Azure, NestJS, Fluent UI, Nx Monorepo, Figma, Playwright
Monate von Auftrag bis Lieferung:
  • 6 (Ende November 2021-Mitte Mai 2022)

Wissen in neuer Art und Weise zusammentragen

Die Herausforderung 

Es ist ein erster Test-Case dieser Art, um Wissen auf neue Art zusammenzutragen. Damit sollen der Austausch zwischen den Teams gefördert und Arbeitsabläufe intuitiver und effektiver ausgestaltet werden, ohne den Arbeitsalltag zusätzlich zu belasten. Langfristig ist eine Erweiterung des Konzeptes auf andere Rollen und Tätigkeitsbereiche geplant.

Schwierig war das Spiel mit den Unbekannten, insbesondere mit Konzernstrukturen wie denen von Microsoft, mit denen wir es bei der Entwicklung einer MS-Teams-App zu tun hatten. Das enge Partnermanagement von Bayernwerk und MaibornWolff hat dort beträchtlich geholfen und schnell die richtigen Ansprechpartner für das Projekt identifiziert.

“Ziel war, in kurzer Zeit ein rundes Produkt zu entwickeln. MaibornWolff erwies sich als professionell unterstützender Partner, der sofort ein klares, strukturiertes und ehrliches Grundgerüst anbot. Dies gab uns die nötige Sicherheit – besonders im Umgang mit den vielen Unbekannten in dem Bereich.”

Franziska van de Berg, Senior Projektmanagerin im Bereich Digitalisierung, Bayernwerk

Leben der zentralen Scrum-Werte

Ein voller Erfolg

Das Projekt lief exakt innerhalb von Zeit, Budget und Umfang ab. Besonders hervorzuheben ist die enge Zusammenarbeit mit den Usern, etwa beim gemeinsamen Entwicklen des App-Designs, um schnell und mit geringen Einstiegshürden die App nutzen zu können. Von Anfang an haben die Partner Bayernwerk und MaibornWolff ein echtes Projektteam-Gefühl etabliert, in dem die zentralen Scrum-Werte Offenheit, Respekt, Mut, Fokus und Commitment tatsächlich gelebt wurden. Das hat nicht nur einen Vertrauensraum geschaffen, in dem wichtige Entscheidungen schnell getroffen werden konnten, sondern auch Motivation und gegenseitige Unterstützung gestärkt.

Ziel

Implizites Wissen identifizieren mit einer MS-Teams-App, um es im Unternehmen einfach sichtbar und besprechbar zu machen.

Lösung

  1. Explorationsphase sowie Konzeption der MVP-Idee: fachliche Einarbeitung und Durchdringung, Vision, Roadmap mit Milestones und Stakeholder-Analyse.
  2. MVP-Entwicklungsphase: Vertestung der Idee an kleinstmöglicher Umsetzungsvariante.
  3. MVP-Testphase: Überprüfung von Funktionalität und Design auf Bugs, unter anderem Bug Day, Nutzertests und manuelles Testen.

“Experimentieren kannst du. Dabei kann man scheitern. Bei euch hat man den Eindruck, dass der notwendige Versuchsaufbau so stabil ist, dass man nicht scheitern wird. Ich bin bis heute beeindruckt, mit welcher Leichtigkeit Software gebaut wird. Ich kann rausgehen mit ‚Proud‘.”

Gerrit Mauch, Senior PO Technisches Wissensmanagement, Bayernwerk Netz

people.

1 Digital-Designerin

1 UX/UI-Designer

1 Tester

4 Devs

(Full Stack, davon 2 erfahrene Architekten)

1 Scrum Master

code.

18.620

lines of code

commitment.

4.430

hours of dedication

Wir sind für Sie da
Haben Sie noch Fragen?
Therese Hempel
Collaborative Enterprise Architecture

Mehr erfahren