Nachrichten

Patterns für große agile Projekte

1. März 2017    Agil / SPEED

Die Arbeit eines einzelnen agilen Teams ist vielfach beschrieben: User-Stories aufnehmen, Komplexität schätzen, Sprint-Planung, Umsetzungsphase und Retrospektiven sind wichtige Eckpfeiler in der Arbeit. Ein einzelnes Team hat Kapazitätsgrenzen, wennn in einem Scrum-Team nicht mehr als neun Personen zusammenarbeiten. Wird ein Produkt umfangreicher oder erhöht sich die Projekt-Velocity für ein wichtiges Produkt, kommen weitere Teams hinzu. 

Für agile Projekte mit mehreren Teams gibt es neue Anforderungen. Timo Becker und Christoph Niemann tragen in ihrem aktuellen Artikel im ObjektSpektrum sieben Patterns zusammen, wie mehrere Teams ein konkretes Problem in der Zusammenarbeit lösen können: 

  • Abhängigkeiten und Blockaden zwischen Teams mit Feature-Teams vermeiden.
  • Gemeinsames Architekturverständnis mit Tiger-Teams erhalten.
  • Den Product Owner durch Aufgaben-Verteilung oder Area-POs skalieren.
  • Sprint Reviews auf dem Marktplatz abhalten.
  • Hindernisse mit gemeinsamem Impediment-Tracking team-übergreifend ausräumen.
  • Produkt-Backlog hochhalten statt Team-Backlogs einführen.
  • Beim Scrum of Scrums austauschen.

Viel Spaß beim Lesen!

Lesen Sie die sieben Patterns von Timo Becker und Christoph Niemann

Erhalten Sie regelmäßig Praxis-Tipps per E-Mail

Praxis-Tipps per E-Mail erhalten