Nachrichten

Mehr Freiraum wagen - gerade als bester ITK-Arbeitgeber

16. März 2016    Bei MaibornWolff / Führungskultur / Great Place to Work

Die knapp 200 Mitarbeiter von MaibornWolff sind zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. Durch ihr Votum landete MaibornWolff im aktuellen Wettbewerb „Beste Arbeitgeber ITK“ auf Platz 1 der IT-Unternehmen mit 101 bis 500 Mitarbeitern. Im branchenübergreifenden Gesamt-Wettbewerb belegt das mittelständische IT-Beratungs- und Software-Haus den 4. Platz der Unternehmen mit 50 bis 500 Beschäftigen. MaibornWolff nimmt seit 2011 an der Benchmark-Untersuchung teil und platziert sich seitdem jedes Jahr unter den besten Arbeitgebern der IT-Branche.

Die Mitarbeiter von MaibornWolff loben besonders die Weiterentwicklungsmöglichkeiten, die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben und das außergewöhnliche Zusammengehörigkeitsgefühl. Das gute Abschneiden ist für das Führungsteam des inhabergeführten Unternehmens ein Ansporn nicht nachzulassen: Sie leiten aus der anonymen und unabhängigen Umfrage konkrete Aufgaben für die Mitarbeiterführung und die Kulturpflege ab. Volker Maiborn, Geschäftsführer bei MaibornWolff: „In der aktuellen Umfrage ist der Zustimmungswert bei der Frage zurückgegangen, ob die Führungskräfte die Mitarbeiter in Entscheidungen einbeziehen. Das nehmen wir zum Anlass für neue Initiativen: Wir schreiben jetzt zum Beispiel freie Projektchancen für alle sichtbar aus, lassen die Mitarbeiter die F&E-Themen entscheiden und geben den Bereichsleitern Freiraum für die experimentelle Weiterentwicklung ihrer Führungsaufgaben.“

613 Unternehmen nahmen an der Benchmark-Untersuchung über Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur teil. 100 wurden im Rahmen des Wettbewerbs «Deutschlands Beste Arbeitgeber 2016» mit dem Qualitätssiegel Great Place to Work ausgezeichnet, differenziert nach Ranglisten in 5 Größenklassen. Der Wettbewerb «Deutschlands Beste Arbeitgeber» findet seit 2002 jährlich statt.