STIHL: Mähroboter iMOW per App steuern

STIHL: Mähroboter iMOW per App steuern

Smart Devices

Digitalisierung bei STIHL

Neue Technologien und digitale Lösungen bergen ein großes Potenzial, Menschen die Arbeit zu erleichtern. Genau hier setzt das Waiblinger Familienunternehmen STIHL mit seiner Digitalisierung an. Eine Motorsäge oder ein Rasenmäher muss nicht mehr nur leistungsstark und robust sein, sondern auch mit digitalen Vorteilen ausgestattet sein. Mit dem Mähroboter iMOW entwickelt STIHL ein digitales Produkt, das per App gesteuert werden kann.

Branche: 
  • Maschinenbau/ Mechatronik
Technologien: 
  • Azure IoT, iOS, Android, Web, Bluetooth
Projektdauer:
  • seit August 2020

„Wir konnten das Hardware-Know-how und die tiefgehende Domänenkompetenz von STIHL mit unseren vielfach erprobten Erfahrungen in erfolgskritischen Softwareprojekten ideal kombinieren und so ein komplexes, digitales Vorhaben zum Erfolg bringen.“

Martina Maier-Krapf, Bereichsleiterin IoT bei MaibornWolff

Anke Kleinschmit, Vorständin Entwicklung, ANDREAS STIHL AG & Co. KG:

„Mit MaibornWolff haben wir einen Partner, der unser ambitioniertes iMOW-Projekt mit großem Einsatz und fundiertem technischen Know-how auf dem gesamten Technologiestack unterstützt. Indem wir vertrauensvoll, offen und auf Augenhöhe agieren und unsere jeweiligen Stärken für den Projekterfolg einsetzen, können wir unsere digitalen Produkte mit höchsten Qualitätsansprüchen entwickeln. Gleichzeitig sind wir in der Lage, unsere Prozesse zu optimieren.“

Kontakt
Haben Sie noch weitere Fragen zu dieser Referenz?
Alexandra Mesmer
Corporate Communication

Mehr dazu