IoT-Bike

Mit App-Daten Radwege verbessern

   Data AnalyticsData EngineeringData Science

Unsere Smartphone-App IoT-Bike sammelt kontinuierlich Daten über die Radwege-Infrastruktur von Städten - einfach während der Fahrt und ohne zusätzliche Hardware. Sie nutzt die Smartphones der teilnehmenden Radfahrer:innen als Sensoren und bildet die  gewonnenen Daten anonymisiert auf Straßenkarten ab. 

Objektive Bewertung der Infrastruktur dank Data Science

Erfasst werden Daten der im Smartphone verbauten Beschleunigungs-, Kreisel- und GPS-Sensoren. Aus diesen werden dann Informationen über den Zustand der Straßen und Fahrradwege generiert. Dazu gehören neben der Radwege-Qualität auch Informationen über die Nutzungshäufigkeit von Strecken und gefahrene Geschwindigkeiten. Die Daten werden anonymisiert in die Cloud transferiert und in einem Dashboard dargestellt. 

 

Wenn Sie hier keinen Film sehen, wechseln Sie zu YouTube.

Zusammen mit den Daten vieler anderer Fahrradfahrer:innen entsteht in diesem Crowdsourcing-Ansatz ein stets aktuelles Gesamtbild über die Qualität der Radverkehrsinfrastruktur und -Sicherheit einer Stadt.


 

 

So funktioniert die Datenerhebung

  • Das Smartphone wird mit einer Fahrradhalterung am Lenker befestigt.

  • Um die Vibrationen genau zu erfassen, muss die Halterung fest angebracht sein.

  • Die gemessenen Kräfte entsprechen den Kräften, die auf den Fahrer wirken.

  • Es werden zu keinem Zeitpunkt persönliche Daten erfasst.

Von der Idee zur App

Am Anfang steht die Neugier: Lässt sich die Qualität von Fahrradwegen in der Stadt mit Smartphones messen? Dafür baut Florian von Unold während des Pandemie bedingten Lockdowns im März 2020 einen Android-Prototypen. Der Prototyp zeigt schnell, dass die verschiedenen Sensoren im Smartphone auffällige Fahrrad-Ereignisse erfassen können. Ein Forschungs- & Entwicklungsprojekt ist geboren. Mit Yannick Vornehm, Marco Pötke, Matthias Puchta, Basir Atbaie, Marius Wichtner, Kyluke Mcdougall, Andreas Denk und Dat Le Thanh entsteht in kürzester Zeit ein cross-funktionales Team. Das erforscht die Daten, entwickelt eine iOS-App und implementiert eine Cloud-Anwendung auf dem neusten Stand der Technik. Dabei motiviert sie vor allem der skalierbare Ansatz durch Nutzung des Smartphones und Crowd-Sourcing, sowie die Möglichkeit, einen Teil zum nachhaltigen Leben in der Stadt beizutragen.

Im September 2021 launchte die IoT-Bike-App intern bei MaibornWolff. Seitdem sammeln MaibornWolff Kolleginnen und Kollegen fleißig Daten ihrer Fahrradstrecken an unseren Firmen-Standorten.

IAA iot bike

Die App ist ein voller Erfolg! Die Daten sind valide und bieten eine hervorragende Grundlage, um Infrastrukturmaßnahmen zu priorisieren und um tagesaktuelle Veränderungen, etwa durch Pop-up-Radwege, zu analysieren. 

Ausgezeichnet: die IoT-Bike-App

Die IoT-Bike-App ist mehrfacher Preisträger. 2020 gewann das Projekt den Munich Digital Innovation Award und wurde als Innovation des Jahres ausgezeichnet. Außerdem konnte sich das IoT-Bike-Team von MaibornWolff gegen Teilnehmende aus der ganzen Welt durchsetzen und im Rahmen der IAA Mobility 2021 den Mobilitython in der Kategorie Smart City IoT gewinnen. Mehr dazu hier.

Gruppenfoto der Mobilitython Gewinner

Das Gewinner-Team von l. n. r: Yannick Vornehm, Kyluke McDougall, Marius Wichtner, Andreas Denk, Florian von Unold

Partner gesucht!

Aktuell pilotieren wir in 8 Städten, darunter München, Augsburg, Frankfurt und Berlin. Dank der Pilotphase liegen uns bereits Daten zur Radwege-Qualität, Nutzungshäufigkeit von Strecken sowie gefahrenen Geschwindigkeiten vor.

Wir sind fest davon überzeugt, sehr schnell und ohne viel Aufwand belastbare Datengrundlagen für politische Investitionsentscheidungen zu erhalten - angewandt auf das gesamte Stadtgebiet. Insbesondere bei der Priorisierung von Infrastrukturmaßnahmen oder auch bei der tagesaktuellen Analyse von Veränderungen, etwa durch Pop-up-Radwege, Baustellen oder Sperrungen.

Werden Sie unser Partner! Wir suchen Städte und Unternehmen, die gemeinsam mit MaibornWolff Fahrradinfrastrukturen verbessern und an sauberen Städten arbeiten möchten - effizient und wirtschaftlich.
kontaktieren_sie_uns