Mobile Software Entwicklung mit Kony

Kony-Entwicklung ist sinnvoll – mit Zusatzleistungen

   Mobile EngineeringUCD

Kony eignet sich für Formular-getriebene Apps in großer Menge auf vielen Plattformen. Doch Vorsicht: IDE und Toolkette haben Kinderkrankheiten und Kony verhält sich oft nicht Standardkonform. Das macht Anpassungen und Kompromisse notwendig. Wesentlich sind drei Aspekte:

  1. Schaffen Sie eine Referenz-Architektur
  2. Sichern Sie die Usability in den Frühen Phasen
  3. Automatisieren Sie das Testing

1. Schaffen Sie eine Referenz-Architektur

JavaScript ist für große mobile Projekte ein fragiler Ansatz: Bei der Interpretation nativer Elemente sollte daher besonders acht gegeben werden. Das Zusammenspiel zwischen IDE und Visualisierer ist aufwändig und fehleranfällig; Kony zeigt instabiles Verhalten.

Wir empfehlen Ihnen den Aufbau einer Referenzarchitektur mit Architekturvorgaben. Beschränken Sie sich auf formularbasierte Business Apps und sichern Sie Ihre Interaktionskonzepte durch Prototypen ab. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Hersteller-Support ist unerlässlich.

Unsere mobile Referenzarchitektur sichert die systematische Entwicklung. Sie trennt Fachlichkeit von IT und arbeitet mit mehreren Schichten. Spätere Änderungen wirken sich nur auf die betroffene Schicht aus, nicht auf die gesamte Architektur.

2. Sichern Sie die Usability in den Frühen Phasen

Der Ansatz von Kony für Usability-Design und Prototyping ist schwerfällig, das Zusammenspiel von Visualizer und IDE mangelhaft. Kony ist ein Tool zur Umsetzung und leistet kein Usability-Design – dafür ist es auch nicht gedacht.

Halten Sie Ihre Aufwände mit Rapid Prototyping Toll in Grenzen.  Achten Sie darauf, dass Ihr Interaktionskonzept vor dem Programmierstart steht. Lassen Sie Usability-Experten den Nutzwert sicherstellen.

MaibornWolff nutzt einen methodisch durchdachten Usability Engineering Prozess. Er beinhaltet Gestaltungsregeln, Guidelines, Usability-Studien und -Tests. Mit Workshops, Interviews und Gesprächen stellen Sie sicher, dass Ihr Anwender im Zentrum Ihres User-Centered-Designs steht.                            

3. Automatisieren Sie das Testing

Kony bietet keine Lösung für Testautomatisierung. Die proprietäre Implementierung behindert Testautomatisierung zusätzlich. Vor allem aktuelle Keyword-Driven-Ansätze werden nicht unterstützt. Im Cross-Plattform-Umfeld ist Testautomatisierung ein Erfolgsfaktor. Stimmen Sie Ihr Testkonzept auf Kony ab. Sinnvoll ist die Einführung eines automatisierten Keyword-Driven-Testansatzes mit Tools wie Ranorex.

Der Erfolg Ihrer Testautomatisierung basiert auf einem ausgewogenen Verhältnis der Testtypen – von UI-Tests über Unit Tests bis hin zu Interface Unit Tests.

 

Zurück zum Newsletter

Sprechen Sie mit uns

Rufen Sie Sebastian Krieg in München an unter 0151 544 22 063

Rufen Sie Volker Maiborn in München an unter 0151 544 22 015