Hands-on-Workshop IT-Sanierung

Gegen technische Schulden arbeiten

   IT-Sanierung

Technische Schulden entstehen bei fast jedem Software-Projekt schon nach wenigen Monaten. Die Frage ist aus unserer Sicht nicht, ob sie dem Entwicklungsteam auf die Füße fallen. Sondern wann.

Damit die Anwendung nicht zum hoffnungslosen Fall wird, braucht ein Projekt- oder Produkt-Team ein Verständnis für nachhaltiges Coden. Am besten, sobald sich das Team etabliert hat.

Dafür vermitteln wir in unserer Schulung wichtige Techniken ebenso wie die dahinter liegenden Haltungen.

 

Unser Ziel: Code-Qualität wird Haltung. Refactoring Alltagsaufgabe. Und IT-Sanierung überflüssig.

Von Clean Code bis Strangler Pattern

Wir gehen in acht Modulen auf die Suche nach dem Geheimnis wartbarer Systeme.

Für ein umfassendes Verständnis vermitteln wie Grundlagen wie Clean Code und Haltungen wie eine Qualitätskultur.

Fürs Umsetzen und Aktivwerden lernen Teilnehmer_innen konkrete Methoden und Techniken der IT-Sanierung. Dazu gehören etablierte Vorgehen wie Clean Code, eine konkrete Testing-Methode wie Golden-Master-Testing, oder Vorgehen wie das Strangler Pattern. Außerdem beschäftigen sie sich mit Parallen Change und Branch by Abstraction.

 

Transfer ins eigene Projekt

Viele Schulungen vermitteln Wissen über neue Architekturmuster oder Konzepte wie Test-Driven-Development. In der Praxis ist das Gelernte oft nur auf Greenfield-Projekte anwendbar. Unser Ziel: der Transfer ins laufende Projekt.

Deswegen widmen wir uns durchgehend auch der Frage: Wie entwickelt ein Team das Bestandsprojekt dorthin, wo sie nach der Schulung sein wollen.

 

50 Prozent fürs Hands-on im Tandem

Die zweitägige Schulung gliedert sich in acht Module zu je zwei Stunden: Nach einstündigem inhaltlichen Impuls über ein Konzept oder eine Methode setzen die Teilnehmer_innen das Gehörte in der zweiten Modul-Hälfte mit ihrem Programmier-Partner oder ihrer Programmier-Partnerin um. Im Pair Programming lernen die Teilnehmer_innen voneinander und festigen das Gelernte durch den Austausch im Tandem.

 

Exposé für Ihre Weiterbildung

Anwendungen altern. Etliche Bestandssysteme sind nach vielen Jahren am Ende ihres Lebensyklus' angekommen. Nicht wenige Applikationen sind schon nach deutlich kürzerer Zeit Wartungsfälle. Nach unserer Schulung haben Sie verstanden, wie Sie Altsysteme aus der Wartungshölle holen. Und was Sie tun, damit neue Anwendungen gar nicht erst dort landen.

Fordern Sie Ihr Exposé für die zweitägige Weiterbildung bei Silas Graffy oder Christian Schmitz-Sauerbrey an.