Neuen Kommentar schreiben

Vielen Dank für die Frage – ja, Sie haben recht, wenn man das mit Dokumenten macht. Bei uns waren es Kundendaten, die sich hoffentlich nicht so häufig ändern. Falls doch, weil sich zum Beispiel die Anschrift ändert, muss der Hash in der Blockchain geändert werden, bzw. ein neuer Account für den Kunden erstellt werden, dem dann alles transferiert wird. Selbstverständlich müsste dann auch ein neuer Proof erstellt und verteilt werden, sofern er benötigt wird.

Bei Dokumenten wäre es sinnvoll, den Kunden mit seinen personenbezogenen Daten zu speichern; wenn man Dokumente mit ihm assoziieren will, dann schreibt man den Hash des Dokuments einfach auch in die Blockchain und verlinkt die beiden, zB per Mapping des Kundenhashes auf ein Array der Dokumentenhashes.

Ist das so nachvollziehbar?

Public Comment form

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><p><h1><h2><h3>

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

ME Landing Page Question