Techblog

Überflug übers Software-Engineering

Von Petra Meyer
9. Juni 2017

Im Mai war der erste Probelauf fürs fachliche Onboarding bei MaibornWolff: Neue Software-Ingenieurinnen und -Ingenieure bekamen in der ersten Woche einen Überflug über Software-Engineering-Projekte.

Im halbtägigen Einführungs-Workshop lernten sie die Grundlagen von Entwicklungsprojekten bei MaibornWolff kennen: Wie arbeiten die Kollegen mit JIRA? Welche Confluence-Hacks bewähren sich in der Zusammenarbeit? Und was verstehen die Software-Ingenieurinnen und -Ingenieure bei MaibornWolff unter A/T-Code? Anschließend begleiteten sie eine Woche lang einen erfahrenen Kollegen in dessen Projekt und sahen so am konkreten Beispiel, wie Tools eingesetzt werden und welche Begriffe zum MaibornWolff-Lexikon gehören.

Rein ins Getümmel

Unser neuer Kollege Andreas begleitete mit Philippe Schrettenbrunner und Thorsten Rinne gleich zwei erfahrene IT-Architekten in ihren Projekten. Er beschreibt das fachliche Onboarding mit einem Monat Abstand als eine Schutzzone, in der er die Arbeitsweise bei MaibornWolff ohne Kunden-Spezifika kennen lernen konnte. Der Software-Ingenieur schätzt besonders, dass er diese Phase teilweise in einem fremden Projekt absolviert hat. Der Hintergedanke: Neue Kollegen konzentrieren sich so auf Tooling, Begrifflichkeiten, Methoden und interne Ressourcen, bevor sie sich fachliche ins erste eigene Projekt einarbeiten. Netter Nebeneffekt: Beim Mitlaufen bekommen sie Einblick in interne Abläufe bei MaibornWolff, etwa Akquise oder F&E-Aktivitäten.

Nach dem ersten Probelauf justiert der interne Treiber des Themas, Philippe Schrettenbrunner, die Startphase für Software-Entwickler mit dem Feedback aus dem Probelauf nach. Im Juli werden die Kollegen nur drei Tage im Projekt hospitieren: Mit dem ersten Tag fürs organisatorische Onboarding und einem Freitag als Tag für interne Projekte bekommen Neulinge bei MaibornWolff so eine volle Woche zum Ankommen. Wenn sich das Konzept bewährt, wird es auf IT-Berater und Test-Experten ausgeweitet. 

Neuen Kommentar schreiben

Public Comment form

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><p><h1><h2><h3>

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

ME Landing Page Question

Erhalten Sie regelmäßig Praxis-Tipps per E-Mail

Praxis-Tipps per E-Mail erhalten