Nachrichten

Netzwerk des Vertrauens

26. August 2016    Blockchain / Digitalisierung / DLT

Als Netzwerk des Vertrauens beschreibt Dirk Röder die Blockchain-Technologie in seinem aktuellen Artikel. Er erklärt die Grundlagen der Technologie und zeigt ihren Charme an ersten Geschäftsmodellen, die gerade entstehen.

Kernstück sind "Smart Contracts", die Vertragspartner ohne neutralen Vermittler miteinander abschließen. Garantiert werden sie durch die dezentrale Speicherung von Daten in der Blockchain. Deren Rückgrat ist ein verteiltes System aus Computern. Jeder verarbeitet Vorgänge und speichert alle Transaktionsergebnisse. Die dezentrale Speicherung macht Informationen auf der Blockchain manipulationssicher. Deswegen haben Smart Contracts für Dirk Röder das Potenzial, etablierte Vorgänge wie den Grundbucheintrag oder die Zug-um-Zug-Übergabe mit Hilfe des Notars beim Immobilienkauf umzukrempeln. 

Mehr im Artikel "Netzwerk des Vertrauens" aus ObjektSpektrum, Ausgabe 5-2016. 

Artikel-Download: Dirk Röder über Blockchain in ObjektSpektrum 05-16