Nachrichten

Sebastian Springer bei den Javascript Days 2019

20. Februar 2019    Software Development / Web-Entwicklung

JavaScript Days 2019

Volles Programm bei den JavaScript Days im März: Sebastian Springer ist mit sieben Workshops vor Ort.

JavaScript
 

Bereits am Montag, den 18. März, hält Sebastian zusammen mit Yara Mayer von Evia die Workshops „JavaScript für Softwareentwickler – für Einsteiger und Umsteiger“. Teil I und II behandeln alle wichtigen Themen, die Entwicklern in der JavaScript-Welt begegnen können

Gemeinsam mit Dominik Ehrenberg von Crosscan dreht sich am Dienstag alles um „JavaScript Testing in der Praxis“.  Die Teilnehmer lernen die Konzepte und Methoden kennen, die den Testframeworks zugrunde liegen. Zum Einsatz kommen Bibliotheken wie Jasmine, Karma und Jest.

RxJS

Was sind die Neuerungen der aktuellen RxJS-Version? Wie kann das “Observerpattern done right” bei der Implementierung von Applikation helfen? In dem Slot am Mittwoch steht „Reactive Programming mit RxJS“ im Vordergrund. Hier werden die Grundlagen der Bibliothek und hilfreiche Werkzeuge vorgestellt.

Node.js und NestJS

Zahlreiche Best Practices, Tipps und Tricks im Umgang mit Node.js gibt Sebastian am Donnerstagvormittag im Workshop „Einstieg in Node.js“.

Am Nachmittag geht es weiter mit „Moderne Node.js Backends mit NestJS“. Zum einen werden alle Anwesenden eine vollwertige Applikation mit NestJS aufbauen. Zum anderen dreht sich die Session um Themen, wie die Anbindung von Datenbanken, Authentifizierung und die Auslieferung von statischen Inhalten zur Sprache.

Wer vorher schon etwas von Sebastian Springer mitbekommen möchte, folgt ihm auf Twitter.

Die JavaScript Days sind ein Trainingsevent für JavaScript, Angular, React, HTML & CSS. Genaue Infos zu Skill-Voraussetzungen gibt es auf den Detail-Seiten der Workshops im Programm.